Die Hühner sind da!

19. Oktober 2016  |  Mitglieder erzählen über das Uferwerk |  von Vito

Es gab mehrere Kinder & Erwachsene, die sich dachten: „Ein Leben mit Hühnern und generell Tieren stell ich mir schön vor.“ Lange mussten sie warten, doch endlich sagten die Uferwerker, „Jetzt soll es Hühner geben“ und das sagten diese Kinder & Erwachsenen natürlich auch. Also kamen die Hühner, drei Zwergwyandotten, 1 schwarze und 2 silber-schwarz gesäumte: Odilie, Dotty und Adele.

Es gab mehrere Kinder & Erwachsene, die sich dachten: „Ein Leben mit Hühnern und generell Tieren stell ich mir schön vor.“ Lange mussten sie warten, doch endlich sagten die Uferwerker, „Jetzt soll es Hühner geben“ und das sagten diese Kinder & Erwachsenen natürlich auch. Also kamen die Hühner, drei Zwergwyandotten,  1 schwarze und 2 silber-schwarz gesäumte: Odilie, Dotty und Adele. Es gibt Schlachte-Verbot und die Hühner werden artgerecht gehalten. Das Futter kriegen sie vom Biohof Werder. Die Hühner-Kinder haben vor, einen Hahn aus der Hühneryothek auszuleihen, und so ein paar weitere Hühner (-Küken) zu bekommen. Zwerghühner legen nur ganz kleine Eier, aber genauso viele Eier wie große Hühner. Die Kinder sorgen dafür, das die Hühner abends und in der Nacht vor dem Fuchs geschützt sind, außerdem dürfen die Hühner weder gescheucht oder beim Eier legen gestört werden  noch  dürfen sie Stress haben. Die Hühner haben viel Platz am Ufer. Manchmal kriegen die Hühner Algen und sonstige Wasserpflanzen, wo sie kleine Krebse und andere kleine Wasserinsekten rauspicken können. Was Sie bestimmt noch nicht wussten ist, dass Hühner Gras essen. Nudeln mögen Hühner auch. Odilie, Dotty und Adele lieben Musik. Die Besitzer sind übrigens Nela, Tara, Merle, Katharina und Vito (ich), das sind auch die Ansprechpartner.